Mai 2021: Konzerte mit dem Zakhar Bron Chamber Orchestra

26.01.2021:

Im Vorstand der Interlaken Classics haben wir beschlossen, die Interlaken Classics im Jahr 2021 ausnahmsweise in den Mai zu verlegen. Wir sind zuversichtlich und hoffen, dass sich die Pandemie-Situation Ende Frühjahr 2021 wieder beruhigen wird und wieder Konzerte durchgeführt werden können. Uns ist sehr wichtig: Kein zweites Jahr ohne Konzerte im Rahmen der Interlaken Classics! Die Form der Konzerte ist noch unklar. Geplant sind derzeit u.a. am 14. und 15. Mai 2021 zwei Konzerte mit unserem Orchester.

Das Orchester der Solisten! Im 2011 gegründeten Zakhar Bron Chamber Orchestra vereint der legendäre russische Musiker und Pädagoge Zakhar Bron internationale Meisterschüler, allesamt angehende Solistinnen und Solisten mit vielversprechender Perspektive, zu einem einzigartigen Klangkörper. Das Orchester überzeugt mit einer fast nicht zu überbietenden musikalischen Qualität und Virtuosität. Ein Zusammenspiel von Perfektion, Hingabe und Leidenschaft. Das Orchester der Solisten!

2015 debütierte das Orchester in der Berliner Philharmonie, in der Kölner Philharmonie und im Concertgebouw Amsterdam. Das für Interlaken Classics zu einem Sinfonieorchester erweiterte Ensemble konzertierte mit berühmten Künstlern wie Sabine Meyer, Alice Sara Ott, Daniel Hope, Natalia Gutman, David Garrett, Alma Deutscher, Konstantin Lifschitz oder Mischa Maisky. Eine Tournee anlässlich des 70. Geburtstags von Zakhar Bron führte das Orchester im Dezember 2017 von Baden nach Berlin, Düsseldorf und Rotterdam. Viele ehemalige Studenten von Zakhar Bron – wie Maxim Vengerov, David Garrett oder Vadim Repin – traten dabei als Solisten auf.

Im Festivalprogramm 2021 sind zwei Konzerte in Kammermusikbesetzung geplant. Wir reduzieren unser Festivalorchester also ausnahmsweise wieder auf ein Kammerorchester, um die Risiken in Bezug auf das Virus (Anreise, Ansteckungsgefahr während den Proben, Quarantäneproblematik) zu reduzieren.